Interessengemeinschaften Kritische Bioethik Deutschland
Collage
Einführung
Über uns
Kontakt
Impressum
Sitemap
Start
> Neues
Pressespiegel
Dokumente
Literatur
Adressen
Links

Zum
Gemeinschaftsportal
IGKB-Deutschland
>>>>

www.Sterbehilfe-Debatte.de

Neues

01.05.16 Niederländisches Gesundheitsministerium finanziert Studie zur Zulassung der Sterbehilfe an Kindern

Flagge NiederlandeDie us-amerikanische Internetseite www.lifesitenews.com meldet, dass die niederländische Gesundheitsministerin Edith Schippers in der vergangenen Woche angekündigt hat, 400.000 Euro für eine wissenschaftliche Untersuchung zur Euthanasie an Kindern bereitzustellen. Damit kommt die Ministerin einer Anfrage der Niederländischen Vereinigung von Kinderärzten (NVK) nach. Der Verband hatte im Juni 2015 die Gesundheitsministerin darum gebeten, den sogenannten „Gnaden-Tod“ („mercy-killing“) auch für Kinder zwischen 1 und 12 Jahren zu legalisieren.

Bislang ist in den Niederlanden die Euthanasie bereits für Neugeborene bis hin zu einjährigen Kindern erlaubt und für 12- bis 17jährige, die nach dem Gesetz „mental kompetent“ sein und die Zustimmung der Eltern haben müssen. Laut lifesitenews wurden offiziell zwischen 2002 und 2012 fünf Minderjährige euthanasiert: ein 12 Jahre altes Kind und vier Jugendliche im Alter von 16 bzw. 17 Jahren.

Ferner gab die Ministerin bekannt, dass eine Beratungsstelle eingerichtet wurde für Ärzte, die mit schwierigen Krankheits- bzw. Sterbefällen von Kindern zwischen 1 und 12 Jahren konfrontiert sind. Laut Ministerin können Ärzte bislang bereits in bestimmten Fällen auch Kinder unter 12 Jahren euthanasieren. „Die Ärzte können sich dabei bereits jetzt auf höhere Gewalt im Sinne einer Notfallsituation berufen“, so Schippers. Das gelte zum Beispiel für Fälle „in denen Schmerzmittel nicht mehr helfen.“

Die neu eingerichtete Beratungsstelle soll die Mediziner sowohl über rechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Euthanasie an Kindern beraten als auch über Alternativen wie palliative Sedierung (die unter bestimmten Umständen allerdings gleichgesetzt werden kann mit einer verdeckten Euthanasie) und andere „spezielle medizinische Behandlungen“ informieren.

Weiterführende Informationen:

Dutch government funds study to consider child euthanasia
LifeSiteNews 27.04.16
 

Nach oben