Sterbehilfe

Sterbehilfe in Frankreich

Sterbehilfe in Frankreich

Flagge FrankreichAuch in Frankreich wird immer wieder nach spektakulären Einzelfällen über das Recht auf Sterbehilfe für Schwerstkranke debattiert.

Nachfolgend finden Sie einige Meldungen zur dortigen Sterbehilfe-Debatte bis 2009, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Einen guten Überblick von 2010 bis heute bieten ergänzend die hier verlinkten Meldungen im Deutschen Ärzteblatt.
 

2017

Französische Linkspolitiker wollen Sterbehilfe legalisieren
Paris – Mehrere französische Linkspolitiker sprechen sich vor den Vorwahlen am 22. Januar für eine Legalisierung von Sterbehilfe aus.
AERZTEBLATT.DE 12.01.17


2016

Großteil der Franzosen für aktive Sterbehilfe
Paris – 80 Prozent der Franzosen befürworten einer Umfrage zufolge aktive Sterbehilfe.
AERZTEBLATT.DE 23.11.16


2015

Ärzte dürfen Wachkomapatienten Lambert weiter am Leben erhalten
AERZTEBLATT.DE 09.10.15

Krankenhaus beruft „Familienrat” zu Koma-Patient Lambert ein
AERZTEBLATT.DE 10.07.15

Menschenrechtsgerichtshof billigt passive Sterbehilfe
Straßburg – Die künstliche Ernährung des französischen Koma-Patienten Vincent Lambert darf abgebrochen werden.
AERZTEBLATT.DE 05.06.15

Frankreich billigt Änderung des Sterbehilfegesetzes
Paris – Die Französische Nationalversammlung hat eine Änderung des Sterbehilfegesetzes am Dienstag mit großer Mehrheit angenommen.
AERZTEBLATT.DE 17.03.15

Franzosen können über Sterbehilfe mitdiskutieren
Paris – Der Präsident der französischen Nationalversammlung Claude Bartolone (PS) will die Bürger an der Debatte über das Sterbehilfegesetz beteiligen.
AERZTEBLATT.DE 04.02.15


2014

Sterbehilfe: Französischer Arzt aus Kammer ausgeschlossen
AERZTEBLATT.DE 30.12.14

Sterbehilfe: Frankreich nimmt Reform in Angriff
AERZTEBLATT.DE 14.12.14

Gesetzentwurf zur Sterbehilfe in Frankreich steht kurz bevor
Paris – Ein Gesetzentwurf der „Kommission über das Ende des Lebens” zur Sterbehilfe-Regelung in Frankreich soll voraussichtlich am 10. Dezember vorgestellt werden.
AERZTEBLATT.DE 27.11.14

Menschenrechtsgericht will Sterbehilfe für Franzosen vorerst stoppen
AERZTEBLATT.DE 25.06.14

Frankreichs Staatsrat verschiebt Entscheidung in Sterbehilfe-Fall
AERZTEBLATT.DE 17.02.14

Frankreich: Neues Gutachten bei Sterbehilfe-Fall gefordert
Paris – Das Urteil im Sterbehilfe-Fall des Koma-Patienten Vincent Lambert in Frankreich könnte sich weiter verzögern.
AERZTEBLATT.DE 13.02.14

Gericht verbietet passive Sterbehilfe für schwerkranken Franzosen
AERZTEBLATT.DE 16.01.14

Hollande kündigt Gesetz für aktive Sterbehilfe an
AERZTEBLATT.DE 14.01.14


2013

Französisches Bürgergremium plädiert für teilweise Legalisierung von Sterbehilfe
AERZTEBLATT.DE 17.12.13


2012

Hollande will im Juni Gesetzentwurf zu Sterbehilfe vorlegen
AERZTEBLATT.DE 18.12.12

Frankreich: 86 Prozent für Legalisierung aktiver Sterbehilfe
AERZTEBLATT.DE 04.10.12

Hollande stößt Debatte über aktive Sterbehilfe an
AERZTEBLATT.DE 18.07.12

Großteil der Franzosen für aktive Sterbehilfe
AERZTEBLATT.DE 13.03.12


2011

Frankreich: Gesundheitsminister suspendiert Arzt wegen Sterbehilfe
AERZTEBLATT.DE 18.11.11

Frankreichs Senat stimmt gegen Legalisierung von Sterbehilfe
Paris – Der französische Senat hat in der Nacht zum Mittwoch einen Gesetzentwurf zur Legalisierung aktiver Sterbehilfe abgelehnt.
AERZTEBLATT.DE 26.01.11

Französischer Premierminister gegen aktive Sterbehilfe
AERZTEBLATT.DE 24.01.11

Frankreich: Senatsausschuss billigt Gesetzentwurf zu aktiver Sterbehilfe
AERZTEBLATT.DE 19.01.11


2010

Keine Meldungen gefunden.


2009

27.11.09: Frankreich: Nationalversammlung gegen Zulassung aktiver Sterbehilfe

In Frankreich ist ein Parlamentsvorstoß, die „Tötung auf Verlangen“ unter bestimmten Bedingungen straffrei zu stellen, klar gescheitert. Die französische Nationalversammlung in Paris hat am 25. November 2009 einen entsprechenden von 120 sozialistischen Abgeordneten eingebrachten Gesetzentwurf mit großer Mehrheit zurückgewiesen.

Mehr zum Thema: Nationalversammlung gegen Zulassung aktiver Sterbehilfe


Französische Nationalversammlung berät Gesetz zu Sterbehilfe
AERZTEBLATT.DE 18.11.09


Drei Viertel der Franzosen sind für aktive Sterbehilfe
AERZTEBLATT.DE 25.09.09


2008

Sterbehilfe bleibt in Frankreich verboten
AERZTEBLATT.DE 02.12.08

Frankreich streitet weiter um Sterbehilfe
AERZTEBLATT.DE 30.10.08

Frankreich will offenbar sterbebegleitende Medizin ausbauen
AERZTEBLATT.DE 05.06.08

Französische Pflege- und Berufsorganisationen gegen Sterbehilfe
AERZTEBLATT.DE 09.04.08

Schwer kranke Französin verlangt Referendum zur Sterbehilfe
Paris – In Frankreich hat eine weitere unheilbar kranke Patientin eine Aufhebung des Verbots der aktiven Sterbehilfe verlangt.
AERZTEBLATT.DE 02.04.08

Neun von zehn Franzosen wollen Sterbehilfe
AERZTEBLATT.DE 28.03.08

Durch Tumor entstellte Französin starb an Veterinär-Schlafmittel
AERZTEBLATT.DE 27.03.08


22.03.08: Krebspatientin gestorben – politische Debatte geht weiter

Chantal Sébire, die krebskranke Frau, die vor Gericht in Frankreich ein Recht auf Sterbehilfe erstreiten wollte, ist tot. Sie wurde am Abend des 19. März 2008 in ihrer Wohnung tot aufgefunden. Die 52-jährige ehemalige Lehrerin litt seit acht Jahren unheilbar unter dem sehr seltenen Esthesioneuroblastom. Einem Krebs in der Rinne der Geruchsnerven, der ihr Gesicht entstellt hatte, unerträgliche Schmerzen verursachte und ständig weiter wuchs.

Mehr zum Tod der Krebspatientin und der Sterbehilfe-Debatte in Frankreich


15.03.08: Krebskranke Frau entfacht neue Sterbehilfe-Debatte

In Frankreich ist eine neuerliche Debatte über die Zulassung aktiver Sterbehilfe entbrannt. Hintergrund der Debatte ist der Fall einer 52-jährigen unheilbar an einer sehr seltenen Krebsart erkrankten Frau, die vor Gericht eine Ausnahmegenehmigung beantragte, um aktive Sterbehilfe durch Ärzte zu erhalten.

Mehr zur Sterbehilfe-Debatte in Frankreich


2007

10.03.07: 2000 Mediziner und Pfleger bekennen sich öffentlich zu aktiver Sterbehilfe

In einem offenen Brief haben sich mehr als 2.000 französische Ärzte und Pflegekräfte dazu bekannt, aktive Sterbehilfe geleistet zu haben. In dem am 8. März 2007 in Paris in der Zeitschrift „Le Nouvel Observateur“ veröffentlichten Aufruf verlangen die Unterzeichner zahlreichen Medienberichten zufolge die juristische Verfolgung von Kollegen einzustellen. Weiters fordern sie eine Reform des Gesetzes zur Sterbehilfe, angelehnt an die Regelungen in der Schweiz, den Niederlanden und Belgien, sowie mehr Geld für die Begleitung von Sterbenden.

Mehr im Bericht zum offenen Brief von 2000 Medizinern und Pflegern zur aktiven Sterbehilfe


Nach oben

Zurück zur Themenübersicht