Kinder Palliativstation

Kinderhospizarbeit

Am 10. Februar findet alljährlich seit 2006 der „Tag der Kinderhospizarbeit“ statt. An diesem Tag machen betroffene Familien, Initiativen, ambulante und stationäre Kinderhospize die Bevölkerung durch Aktionen bundesweit auf die Situation lebensverkürzend erkrankter Kinder und deren Familien aufmerksam.

Nachfolgend finden Sie die jährlichen Infos zum Tag der Kinderhospizarbeit, ergänzt mit allgemeinen Infos zum Thema Kinderhospizarbeit.


2017

20.05.17: Deutscher Kinderhospizverein e.V.: Erstmalig Rahmenvereinbarung für stationäre Kinder- und Jugendhospize vereinbart

Deutscher Kinderhopsiz VereinDer Deutsche Kinderhospizverein e.V. (DKHV e.V.) hat gemeinsam mit anderen Organisationen die erste Rahmenvereinbarung für stationären Kinderhospize unterschrieben. Diese regelt den Umfang und die Inhalte der stationären Kinderhospizarbeit. Dies teilte der Verein am 15.05.17 mit. Der DKHV e.V. war maßgeblich an den Verhandlungen beteiligt und begrüßt die guten Ergebnisse.

Mehr zu erstmaligen Rahmenvereinbarung für stationäre Kinder- und Jugendhospize


2015

10.02.2015: Tag der Kinderhospizarbeit: Kinder- und Jugendhospizarbeit ist ein wichtiger Bestandteil der Hospizversorgung

„Die Kinder- und Jugendhospizarbeit ist ein sehr wichtiger Bestandteil der Hospiz- und Palliativversorgung“, so Prof. Winfried Hardinghaus, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (DHPV), anlässlich des Tages der Kinderhospizarbeit am 10. Februar 2015. „Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzenden Erkrankungen und ihre Familien brauchen eine besondere Unterstützung der Gesellschaft.“

Auf finanzielle Probleme in Bezug auf eine angemessene Pflege machte unterdessen der Bundesverband Kinderhospiz anläßlich des Tages der Kinderhospizarbeit aufmerksam. Ohne Spendengelder in Millionenhöhe können viele schwerstkranke und sterbende Kinder in stationären Kinderhospizen aus Sicht des Bundesverbands Kinderhospiz (BVKH) nicht angemessen gepflegt werden.

Mehr im Themenspecial zum Tag der Kinderhospizarbeit 2015


2014

13.02.14: Gesetzesänderung in Belgien: Sterbehilfe für Kinder erlaubt

Mitte Dezember 2013 hatte der Senat in Belgien einen neuen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht. Dieser soll es ermöglichen, dass aktive Sterbehilfe auch bei Kindern rechtlich zulässig ist. Mit der Zustimmung der Abgeordneten des Justizausschusses des Parlaments am 28. Januar 2014 hatte das Vorhaben eine weitere politische Hürde genommen. Nun hat am 13. Februar 2014 auch die Abgeordnetenkammer einem entsprechenden Gesetzentwurf zugestimmt.

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) verurteilte in einer Pressemitteilung die Entscheidung der Abgeordnetenkammer zur Legalisierung der aktiven Sterbehilfe in Belgien auch für Kinder.

Mehr im Themenspecial zur Sterbehilfe-Zulassung für Kinder in Belgien


2013

11.02.13: Tag der Kinderhospizarbeit 2013: Kinder und Jugendliche mit Sterben und Tod nicht alleine lassen

Am 10. Februar findet alljährlich seit 2006 der „Tag der Kinderhospizarbeit“ statt. An diesem Tag machen betroffene Familien, Initiativen, ambulante und stationäre Kinderhospize die Bevölkerung durch Aktionen bundesweit auf die Situation lebensverkürzend erkrankter Kinder und deren Familien aufmerksam. Dabei steht die wertvolle Arbeit der Kinderhospize im Mittelpunkt.

Mehr zum Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar


2012

12.02.12: Tag der Kinderhospizarbeit 2012 – Licht und Schatten in der Umsetzung gesetzlicher Regelungen

Anlässlich des „Tag der Kinderhospizarbeit“ mahnte die Vorstandsvorsitzende des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (DHPV), Dr. Birgit Weihrauch, Kinder mit lebensverkürzenden Erkrankungen und ihre Familien nicht alleine lassen.

Mehr im Themenspecial zum Tag der Kinderhospizarbeit 2012 – Licht und Schatten in der Umsetzung gesetzlicher Regelungen


2011

30.07.11: Richtungsweisend: Start des bundesweit einmaligen ambulanten Kinder-Hospiz Pflegedienstes Sternenbrücke in Hamburg

Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke in Hamburg hat am 29. Juli 2011 einen bundesweit einmaligen ambulanten Kinder-Hospiz Pflegedienst eröffnet. Mit dem neuen Angebot haben im Großraum Hamburg lebende Familien mit lebensbegrenzt erkrankten Kindern bis 27 Jahren nun die Möglichkeit, neben der Entlastungspflege und der Begleitung am Lebensende auch daheim bestmögliche Unterstützung zu bekommen.

Mehr zum Start des bundesweit einmaligen ambulanten Kinder-Hospiz Pflegedienstes Sternenbrücke in Hamburg


19.03.11: Öffentliche Anhörung der Kinderkommission des Deutschen Bundestages zu Palliativmedizin und Hospize

Am 17. März 2011 führte die Kinderkommission des Deutschen Bundestages eine öffentliche Anhörung zum Thema „Prävention, Ernährung, Palliativmedizin und Hospize“ durch. In der Anhörung unter Vorsitz der SPD-Abgeordneten Marlene Rupprecht unterrichteten sieben Experten die Fachpolitiker der fünf Bundestagsfraktionen über den aktuellen Stand der medizinischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen in Deutschland.

Mehr zur öffentlichen Anhörung der Kinderkommission des Deutschen Bundestages zu Palliativmedizin und Hospize


11.02.11: Tag der Kinderhospizarbeit 2011: Situation für Betroffene bleibt unbefriedigend

Bundesverband Kinderhospiz e.V.Der bundesweite „Tag der Kinderhospizarbeit“ macht seit mittlerweile fünf Jahren jeweils am 10. Februar auf die Situation lebensverkürzend erkrankter Kinder und deren Familien aufmerksam. Obwohl die Politik neue Rahmenverträge für Kinderhospize geschaffen hat, ist die Situation der betroffenen Familien nach wie vor unbefriedigend. Hierauf hat der Bundesverband Kinderhospiz in einer Presseaussendung aufmerksam gemacht.

„In den Bundesländern gibt es auch mit der neuen Gesetzeslage keine einheitliche Kostenerstattung: Je nach Land und Krankenkasse werden viele Aufenthalte nicht als Hospizaufenthalte bewilligt. Weiterhin sind Hospize somit auf Spenden angewiesen, was den Einrichtungen und der gesamten Bewegung auf Dauer schaden wird“, so der Verband.

Mehr zum Tag der Kinderhospizarbeit 2011


2010

23.04.10: Eine Vision wird Wirklichkeit: Bundesweit erstes Kinderpalliativzentrum in Datteln eröffnet

Am 21. April 2010 wurde an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln das bundesweit erste Kinderpalliativzentrum feierlich eröffnet. Damit wurde ein bislang einzigartiges Projekt umgesetzt.

Mehr zur Eröffnung des bundesweit ersten Kinderpalliativzentrum in Datteln


12.02.10: 20 Jahre Kinderhospizarbeit in Deutschland

Deutscher Kinderhopsiz VereinMit zentralen Veranstaltungen im Deutschen Bundestag in Berlin und in der Bonner Kunsthalle erinnerte der Deutsche Kinderhospizverein e.V. am 10. Februar an den Beginn der Kinderhospizarbeit in Deutschland vor 20 Jahren.

Am 10. Februar 1990 hatten sich betroffene Familien im Deutschen Kinderhospizverein e.V. zusammengeschlossen, um das Thema schwerstkranke und sterbende Kinder aus einem Tabubereich herauszuholen. Dieser Termin wird daher seit 2006 jedes Jahr als „Tag der Kinderhospizarbeit“ begangen.

Weiter zum Themenspecial: 20 Jahre Kinderhospiz-Arbeit in Deutschland


2009

10.02.09: Tag der Kinderhospizarbeit: Kinderkommission des Deutschen Bundestages fordert Umsetzung gesetzlicher Verbesserungen

Anlässlich des Tages der Kinderhospiz-Arbeit am 10. Februar 2009 hat die Kinderkommission des Deutschen Bundestages eine schnelle Umsetzung der verbesserten Gesetze für Kinderhospize gefordert. Mit der Gesundheitsreform seien die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Palliativversorgung von Kindern zwar verbessert worden. In der Praxis seien die gesetzlichen Vorgaben jedoch noch nicht angekommen, so das Gremium.

Mehr zum Tag der Kinderhospizarbeit: Kinderkommission des Deutschen Bundestages fordert Umsetzung gesetzlicher Verbesserungen


2007

29.09.07: Für ein Sterben in Würde: Bundesstiftung Kinderhospiz in Berlin gegründet

In Berlin wurde am 27. September 2007 die Bundesstiftung Kinderhospiz gegründet. Dies teilte die Stiftung anlässlich des feierlichen Gründungsaktes im Hotel Courtyard by Marriott in einer Presseaussendung am selben Tag mit. Die Bundesstiftung geht aus dem Bundesverband Kinderhospiz e.V., der Dachorganisation der Kinderhospize und -dienste in Deutschland, hervor und hat das Ziel, die Kinderhospizarbeit zu fördern und betroffene Kinder, Jugendliche und ihre Angehörigen zu unterstützen.

Mehr im Themenspecial zur Gründung der Bundesstiftung Kinderhospiz


Nach oben

Zurück zur Themenübersicht